Kaffee trinken und dadurch Leben verändern, 

geht das?

Na klar geht das! Von jeder Tüte Kaffee, die von WÜPAKA – Würzburger Partnerkaffee e.V. verkauft wird, bleibt viel mehr Wertschöpfung bei den Kaffeeproduzenten in Tansania als bei konventionellem Kaffee. Und das verbessert ihr Leben ganz erheblich, denn Tansania gehört noch immer zu den ärmsten Ländern der Welt. Sie verdienen deutlich mehr an ihren Kaffeebohnen als auf dem Weltmarkt. So können sie sich bessere Häuser und gesunde Ernährung leisten. Ganz besonders wichtig ist ihnen, dass sie dadurch ihre Kinder zur Schule schicken können. Das Gesundheitssystem und die Wasserversorgung für die Familien haben sich verbessert. 

Auf jeder Kaffeepackung findet der Kunde den Hinweis, dass 76 Cent pro Kilo Röstkaffee zusätzlich für Sozialprojekte in Tansania gespendet werden. Im EineWelt Laden finden Sie verschiedene Sorten Kaffee von diesem Projekt  - als Bohne oder gemahlen -. Kommen Sie einfach vorbei.



Vegetarische und vegane Produkte mit Rezepten



Im EineWelt Laden werden zurzeit verschiedene Produkte mit Rezepten für vegetarische und vegane Gerichte vorgestellt. Durch den Klimawandel treten immer mehr Probleme zutage, die mit dem hohen Konsum an Fleisch und tierischen Lebensmitteln im Zusammenhang stehen. Bereits seit 2010 hat Bremen als erste deutsche Stadt den fleischfreien Donnerstag eingeführt. Mehrere Städte haben sich der Initiative angeschlossen. Diese Tage dienen nicht dazu, Geld einzusparen, sondern sie sollen einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten und sie zeigen, dass auch kleine Schritte schon bedeutsam sein können. Schon ein Tag in der Woche oder eine Mahlzeit am Tag können schon einen Unterschied machen.
Die Produkte im oberen Bild werden für einen „Pikanten Tomatenbrotaufstrich mit Mango“ benötigt. Dieses und andere Rezepte liegen im EineWelt Laden aus. Kommen Sie einfach vorbei und probieren Sie ein Gericht aus.





Derzeit im EineWelt Laden im Blickfeld:
Bioland – Produkte


Zurzeit präsentieren wir besonders ein ausgewähltes Sortiment von Bioland-Produkten. Diese werden mit der Natur und nicht gegen sie erzeugt und verarbeitet. Im Pflanzenbau werden keine mineralischen Stickstoffdünger und keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel verwendet.
Im Ergebnis sind Bioland-Produkte deshalb:
- werterhaltend produziert und verarbeitet
- ein Beitrag zum Erhalt der Umwelt
- ohne unnötige Leiden von Mitlebewesen erzeugt.

 
Warum sind Bioland – Produkte teuer?
Im ökologischen Pflanzenbau wird auf chemische Hilfsmittel verzichtet. Pflanzenschutz wird mit maschineller Hilfe betrieben. Durch den Verzicht auf chemischen Pflanzenschutz und Mineraldünger hat der Bauer geringere Erträge.
Mit Lebensmitteln aus ökologischem Anbau leisten Sie einen Beitrag zum Klimaschutz, für Ihr persönliches Wohl und den Erhalt von Umwelt und Natur.



 






OBEG Hohenlohe – BIO von hier


Wenn der Boden gut ist … und viele Hände sich zusammenfinden … dann entsteht etwas ganz Neues!



So entstand 1989 in Schrozberg auf der Hohenloher Ebene die Organisch-Biologische Erzeugergemeinschaft OBEG: Anfangs gegründet von acht Bäuerinnen und Bauern, sind es inzwischen über 120. Die OBEG ist in dieser Zeit aber nicht nur gewachsen – sie hat auch beständig hinzugelernt: Dass etwa der Markt (auch der Bio-Markt) z.B. nicht ohne Getreideanalytik auskommt. Dass zu Bio-Lebensmitteln ganz entscheidend auch Bio-Saatgut gehört, das diesen Namen verdient. Dass die Wiederbelebung ursprünglicher Getreidesorten hervorragend zum Bio-Gedanken passt. Dass auch Ölsaaten wie Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Kürbiskerne sich durchaus in den regionalen Anbau einfügen lassen. Das alles haben die Menschen, die sich in der OBEG Hohenlohe engagieren, in den letzten Jahren und Jahrzehnten gelernt und verwirklicht. Und sie bleiben nicht stehen, gehen neue Projekte an – ohne eines zu vergessen: Dass der Boden gut bleibt und es nur gemeinsam geht!




Bienen, Imker und Natur – der Honig von GEPA ist fair zu allen.

Auf dem Sonntagsbrötchen, im Tee, im Kuchen: Was wäre das Leben ohne Honig? Auch wenn es immer mehr Erwerbs- und Hobbyimker gibt, kommt weniger als ein Drittel aus deutschen Bienenstöcken. Süße Vielfalt bringen erst die Bienenvölker von Kleinbäuerinnen und -bauern in Ländern des Südens. Zwischen Kaffeesträuchern und Blumenwiesen sammeln sie Pollen und sorgen für reiche Ernten. Wird der Honig dann über den Fairen Handel verkauft, bringt er ein gutes Zusatzeinkommen. Doch es kommt noch besser: Die Partner Guaya’b in Guatemala und Tzeltal Tzotzil in Mexiko erzeugen echte Bio-Qualität, die CO2-neutral von der Wabe ins Glas kommt. So verdienen die Bauern mehr, die Bienen sind gesünder – und der GEPA Honig wird zum Klimaschützer.

Tzeltal und Tzotzil sind zwei indigene Gruppen, die im mexikanischen Chiapas leben. Gemeinsam haben sie eine Kooperative gegründet, die von einem jungen, engagierten Vorstand geleitet wird. Neben dem Anbau von Bio-Kaffee hat er die ökologische Imkerei vorangetrieben. Sie gibt vor allem Frauen und Jugendlichen neue Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Durch den Verkauf ihres Honigs vor Ort haben besonders die Frauen zusätzlich Arbeit und Einkommen. 

Um den Bienen genügend Nahrung zu bieten und die Biodiversität zu fördern, wurde eine Baumschule errichtet. Die Obstbäume, die dort heranwachsen, sollen später auf den Parzellen der Bauernfamilien für zusätzliche Ernte sorgen.



Zahnbürsten aus Bambus


Die nachhaltigen Bambus-Zahnbürsten von Hydrophil sehen nicht nur besonders gut aus, sie sind auch eine gute Wahl bei der Vermeidung des Plastikverbrauchs. Die mittelweichen und weichen Borsten sind der perfekte Mix für eine gründliche Reinigung der Zähne und die Schonung des Zahnfleisches.

Der Griff besteht aus besonders schnell nachwachsendem Moso-Bambus und ist biologisch abbaubar. Während seiner zweijährigen Wachstumsphase erreicht der Moso-Bambus eine Höhe von bis zu 20 Metern. Künstliche Bewässerung kommt beim Bambusanbau nicht zum Einsatz, ebenso wenig wie Pestizide oder andere Chemikalien. Die biobasierten Borsten werden aus Rizinusöl gewonnen. Das aus der Pflanze gewonnene Öl wird zu Bio-Nylon verarbeitet und ist frei von BPA und Erdöl. Konsequent ökologisch sind auch die lösemittelfreien Buntlacke des Naturfarbenherstellers AURO, welche zum Färben der Griffe verwendet werden. Der Umwelt zuliebe sind die Zahnbürsten im recycelten Karton verpackt - also plastikfrei.




Schafmilchseifen von der Alb


Die Saling Naturprodukte GmbH in Albstadt ist der größte Schafmilchseifenhersteller Deutschlands. Die pflegenden Waschstücke für Haut und Haar sind eine gute Alternative zu Flüssigseifen in Plastikflaschen – Zeit für einen Seifenwechsel! Die hochwertigen Schafmilchseifen werden entsprechend der gültigen EU-Kosmetikverordnung hergestellt:

  - keine Rohstoffe auf Mineralölbasis 

  - keine Konservierungsstoffe

  - keine Parabene und Silikonöle

  - keine Tierversuche

  - keine gentechnisch veränderten Organismen.


Schafmilchkosmetik ist besonders mild und hautschonend, somit auch für empfindliche Haut geeignet. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Naturkosmetik wirken rückfettend (Lanolin) und schenken eine weiche, zarte und geschmeidige Haut. Hergestellt werden die Schafmilchprodukte ausschließlich in Deutschland.





Socken von Thought – ein besonderes Tragegefühl

 

Die Firma Thought wurde 1995 in Australien gegründet, mit dem Ziel, Hanf in der Mode stärker zu etablieren. Mittlerweile werden auch weitere innovative Rohstoffe wie Bambus verarbeitet. Es wird eng mit der Fair Trade Association zusammen gearbeitet. 


Diese ethischen Grundsätze sind dabei für Thought sehr wichtig:

  •  Engagement für nachhaltige Mode
  •  Verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung
  •  Respekt gegenüber der Gesellschaft
  •  Aufbau langfristiger Beziehungen mit Zulieferern und Partnern
  •  Schonender Umgang mit der Umwelt.

Thought ist auch besonders für nachhaltig gefertigte Bambussocken bekannt. Die Herren-, Damen- und Kindersocken sind aus Bambuszellstoff, Bio-Baumwolle, recyceltem Nylon, Elastan und anderen Materialien gefertigt. Es werden also nicht nur nachhaltige Produkte gefertigt, sondern Socken mit einem besonders guten Tragegefühl. Schauen Sie einfach im EineWelt Laden vorbei und finden Sie schöne Ringelsocken oder gemusterte Modelle.